Liebe LandFrauen,

die Ausbreitung des Corona-Virus stellt uns und unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen.
Es ist wichtig, dass wir eng zusammenhalten und gemeinsam gegen die Ausbreitung des Virus kämpfen.
Einige LandFrauen - Ortsvereine sind bereits aktiv geworden und nähen Mundmasken oder sind in der Organisation der Nachbarschaftshilfen aktiv.
Bitte machen Sie sich Gedanken, wie Ihr Ortsverein aktiv im Kampf gegen Corona, sofern dies noch nicht passiert ist, aktiv werden kann.
Was kann man tun? Hier ein paar Vorschläge: 

Nachbarschaftshilfe:
Bitte sprechen Sie ihren zuständigen Bürgermeister an. Diese sind hier zumeist mit den Vereinen und Institutionen im Ort in Kontakt, um dies zentral zu koordinieren. 

Mundmasken:
Nahezu alle medizinischen Einrichtungen haben derzeit einen Mangel an Mundmasken. Ein effizienter Schutz vor den Viren ist gerade für Ärzte, Krankenschwester, Pflegepersonal, Physiotherapeuten etc. unerlässlich.
Eine Mundmaske zu nähen ist nicht schwierig. Auch mit wenig Talent an der Nähmaschine kann man dies Nähen. Sicherlich finden sich einige Frauen in ihrem Ortsverein, die hier helfen können.
Im Internet finden sich eine Vielzahl von Vorlagen. Eine Vorlage, die sich bereits in anderen Vereinen bewährt hat, haben wir im Anhang dieser Email ergänzt.
Hier ein paar Tipps, wie Sie dies organisieren können:

  • Nutzen Sie Ihre Whats app Gruppen, die Telefonkette oder die sozialen Medien, um sich abzustimmen, wer welche Aufgaben übernehmen kann. 

  • Klären Sie ab, wer Material zur Verfügung stellen kann. Es muss kein neuer Stoff sein. Alte Bettwäsche, Laken, Tischdecken aus Baumwolle finden sich sicherlich in vielen Haushalten. Auch wenn eine Frau nicht nähen kann, so hat sie sicherlich alten Stoff, der nicht mehr benötigt wird, den sie spenden kann.

  • Verteilen Sie, wenn möglich die Aufgaben: Wer kann zuschneiden? Wer kann nähen? Wer übernimmt den Transport in die entsprechende Einrichtung? 

  • Bitte schützen Sie sich selbst und ihr Umfeld. Organisieren Sie den Austausch von Material über Briefkasten, Boxen vor den Eingangstüren oder ähnliches. Vermeiden Sie den direkten Kontakt untereinander. 

  • Zu guter Letzt ist zu klären, wem die Masken zur Verfügung gestellt werden. Vor allem bieten sich hierzu die Krankenhäuser, Pflegeheime und medizinische Einrichtungen in der Umgebung an. Aber auch andere Organisationen haben Bedarf. Unterstützen Sie nach Möglichkeit nicht nur eine Stelle, sondern mehrere. Vermeiden Sie auch hier den direkten Kontakt zu den Einrichtungen. Die Übergabe kann kontaktlos über Ärzte, Krankenschwestern, Pflegepersonal etc., welches bei Ihnen im Ort wohnt, erfolgen. Nutzen Sie auch hier den Briefkasten. Vor den Krankenhäusern wurden Boxen aufgestellt, wo Masken eingeworfen werden können. Es besteht auch jederzeit die Möglichkeit, eine entsprechende Einrichtung zu kontaktieren und eine kontaktlose Übergabe abzustimmen.

Kontakt zu allein Lebenden halten
Bleiben Sie in Kontakt mit Alleinstehenden und alleinlebenden älteren Menschen. In Krisenzeiten wie diesen ist es unerlässlich, dass wir Kontakt zu den Menschen halten, die keine Verwandten in der Nähe haben. Sie vereinsamen und müssen allein mit den vielen Eindrücken der Krise klarkommen. Auch hier kann geholfen werden, in dem man als Gesprächspartner fungiert. Greifen Sie zum Telefon, der Rest kommt ganz von selbst!
Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam den Kampf gegen den Corona aufnehmen. 

Bleiben Sie gesund!
LandFrauenkreisverband Südpfalz

 

Der LandFrauenkreisverband Süpfalz hat sich entschieden folgende Veranstaltungen abzusagen:


22.04.2020 Colmar - Perle des Elsass
23.04.2020 Dessert trifft Deftig  in Ranschbach
06.05.2020 Kreisvertreterinnenversammlung in Heuchelheim
LandFrau trifft Jäger "Der Sommer schmeckt Wild"
12.05.2020 in Oberotterbach
14.05.2020 in Siebeldingen
16.06.2020 in Essingen
18.06.2020 in Steinweiler
04.06.2020 Nicht nur sauber sondern rein – Waschmittel selbst gemacht in Mörlheim
Bitte haben Sie dafür Verständnis.

                                                                                   


 

Unser aktuelles Kreisprogramm für 2020 haben wir für Sie ins Netz gestellt.


Wir Südpfälzer LandFrauen sind gespannt auf interessante Begegnungen und Zusammentreffen mit Ihnen bei unseren zahlreichen informativen Weiterbildungsveranstaltungen.

Werden Sie Mitglied, es lohnt sich!!

Einfach unter "Programm" informieren und am besten gleich anmelden!!

Anmeldungen für alle Veranstaltungen bei der Kreisgeschäftsstelle:

Gerda Winkelmann

Gartenstraße 12

67482 Freimersheim

Tel. 06347 919360   Fax: 06347 919362

E-Mail: suedpfalz@landfrauen-pfalz.de