In Haßloch gibt es wieder einen LandFrauenverein!
 

Mit der Wiedergründung des Ortsvereines Haßloch am Donnerstag, 18. Oktober 2018, gibt es im Kreisverband Vorderpfalz jetzt 39 Ortsvereine.

 

Quelle: DIE RHEINPFALZ, Ausgabe Mittelhaardter Rundschau, Lokalseite Haßloch, 12.10.2018
Artikel: Stephanie Becker (stbe), Foto: Marion Linzmeier-Mehn (LM)

 

Quelle: Wochenblatt Haßloch vom 10.10.2018
 



Spende in Höhe von 600,00 Euro für die Herzkissen-Aktion des Deutschen Frauenrings Neustadt

Am Freitag, 18. Dezember 2015, übergaben unsere Präsidentin, Ilse Wambsganß, und unsere Kreisvorsitzende, Rose Reber,  im Hetzelstift Neustadt an Frau Erika Rohleder einen Scheck in Höhe von 600,00 Euro zur Unterstützung der Herzkissen-Aktion des Deutschen Frauenrings Neustadt.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit ehrenamtlich von engagierten Frauen erfolgreich durchgeführt. Es werden Kissen nach einem speziellen Herzschnittmuster genäht und an Frauen, die an Brustkrebs operiert wurden, verschenkt.


Die Spende stammt aus der Versteigerung der Bienenskulpturen des LandFrauenverbandes Pfalz auf der Landesgartenschau in Landau.

 


 

Landeserntedankfest 2015 in Bad Dürkheim

Am 04. Oktober 2015 feierte der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. sein zentrales Landeserntedankfest in der Bad Dürkheimer Schlosskirche.
In ihrem Grußwort sprach unsere Kreisvorsitzende Rose Reber von der großen mangelnden Wertschätzung der Lebensmittel in unserer Gesellschaft. Die weitere Entwicklung zu einer Wegwerfgesellschaft müsse gestoppt werden. Deshalb unterstützen die LandFrauen die Einführung eines Schulfaches für Ernährung- und Verbraucherbildung. Den Schülern soll damit der verantwortliche Umgang mit unseren Lebensmitteln sowie das Einmaleins einer gesunden Ernährung vermittelt werden.

 

 

 

Fotos: Gertrud Altvater, Bad Dürkheim

 


 

Bauernmarkt 2015 in Speyer

Zum 21. Male fand vom 19. bis 20. September 2015 in Speyer der größte Bauernmarkt in Rheinland-Pfalz statt. Zahlreiche Anbieter aus der Region Vorder- und Südpfalz präsentierten auf der Maximilianstraße vom Dom bis zum Altpörtel ihre Produkte.
In diesem Jahr informierte der Kreisverband Vorderpfalz über das große Weiterbildungsprogramm unseres LandFrauenverband Pfalz.
Ein Workshop für den Kreativbereich fand bei den Besuchern großen Anklang. Hier konnten Jung und Alt unter fachkundiger Anleitung kleine Accessoires in Handnähtechnik herstellen. Sei es eine Kanzashi-Blume oder eine Dufteule - jedes selbst genähte Teil erfreute das Herz.
Im Ernährungsbereich präsentierten wir unter anderem den neuen Mitmachkurs "Verarbeitung von Wildfrüchten in der modernen Küche". Die kleinen Brothäppchen mit Konfitüre aus Schlehen, Hagebutten und Sanddorn fanden bei den Besuchern großen Anklang. Der Renner an beiden Tagen waren die Hagebutten-Pralinen.
Allen Helfern, die uns an diesen beiden Tagen in Speyer unterstützt haben, ein ganz herzliches Dankeschön.


Unsere Präsentation auf dem Bauernmarkt im Bild:

 

 

 

 

 

Fotos: Gertrud Altvater und Andrea Jung



Die Bienenskulpturen unserer Ortsvereine auf dem Bienenfeld der Landesgartenschau Landau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Alfred Weicker
 

Ein Klick mit der Maus über das jeweilige Bild verrät den Ortsverein, der
diese Bienenskulptur geschaffen hat.

 



Kennen Sie den Unterschied zwischen Trocken- und Nasshuhn?

Die Gäste des Vortrages von Dr. Hans-Ulrich Grimm, der am 04. November 2014 im Haus Catoir in Bad Dürkheim stattfand, wissen jetzt, dass man aus sieben Gramm Huhn zwei Gramm Trockenhuhn erhält. Dies mit einer schönen Portion Geschmacksverstärker vermischt, zaubert im Handumdrehen vier Teller Hühnersuppe auf den Tisch. Wohlgemerkt mit einer einzigen Packung Tütensuppe!
Der Referent, Dr. Hans-Ulrich Grimm, sprach über Zucker, Zitronensäure, Glutamat & Co. und welchen Einfluss diese Stoffe auf unser Gehirn, unsere Gesundheit im Allgemeinen haben. Die Bilder von Aluminiumeinlagerungen im Gehirn an Alzheimer erkrankten Patienten sind nicht schön und stimmen nachdenklich. Gut, daß man gleich erfahren konnte, in welchen Lebensmitteln Unmengen dieser Substanz enthalten sind.
Wer mehr darüber erfahren möchte, dem empfiehlt sich die Lektüre der zahlreichen Bücher von Dr. Grimm. Ebenso ist ein Besuch der Internetseite von food-detektiv sehr aufschlussreich.

 


 


 

Gedankenaustausch beim Kreisstammtisch mit kulinarischem, literarischem Hintergrund

Am Dienstag, 07. Oktober 2014, trafen sich im Weingut Zöller-Lagas in Neustadt-Duttweiler 40 LandFrauen aus verschiedenen Ortsvereinen des Kreisverbandes. Eines der wichtigen Themen war die Findung neuer Formen der Mitgliederwerbung bezogen auf aktuelle Situationen innerhalb einer Dorfgemeinschaft.
Dem regen Gedankenaustausch über die Möglichkeiten und Wege, jüngere Mitglieder für die LandFrauen Arbeit in den Ortsvereinen zu finden, schloss sich ein kulinarischer, pikanter, ironischer und zynischer Leckerbissen an - die erprobten Anregungen der Autorin Ellen Berg aus ihrem Buch "Ich koche dich tot".
Beim ersten Mal war es noch reines Versehen - Rattengift anstatt Pfeffer streut sich Vivis Ehemann auf das Essen. Gut so, denn damit war sie endlich ihren Haustyrannen los. Als dann ein Fiesling an ihr Erbe will, schwingt sie erneut den Kochlöffel. Von nun an geht alles wie von selbst. Es wird gekocht was das Zeug hält und die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Zumindest solange, bis dann der Richtige kommt! Oder?
Die Aktionen der mörderischen Köchin Vivi sind ein Feldzug - Mann gegen Frau und Frau gegen Mann - erzählt in einer lockeren, lustigen Sprache.
Die im Anhang des Buches genannten "todsicheren Rezepte für das Jenseits" laden alle Interessierten zum Nachkochen ein. Die nötigen "Zusätze für alle Fälle" gibt es beim Lesen des Buches. - Wir wünschen viel Spaß dabei!

Ich koche dich tot
(K) ein Liebes-Roman von Ellen Berg
erschienen im Aufbau Verlag
ISBN-Nr.: 978-3-7466-2931-5
Preis: 9,99 Euro
auch als E-Book erhältlich

 


 

Digitale Fotografie für Pressearbeit und Internet

war das Thema eines zweiteiligen Workshops, den der Arbeitskreis FRAUEN - BERUF - EHRENAMT im Kreisverband Vorderpfalz zusammen mit dem Fotografen Marcel Hasübert am 25.09. und 02.10.2014 in Lambsheim veranstaltete.
Bei dem Einsteigerkurs am 25.09.2014 erhielten 15 Teilnehmer mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen das nötige Rüstzeug, um die eigenen Leistungen und Angebote in der Presse und im eigenen Internetauftritt werbewirksam und professionell zu präsentieren. Die Grundlagen der Fotografie wurden von Herrn Hasübert sehr ausführlich und praxisnah vermittelt.
Beim Fortgeschrittenenkurs am 02.10.2014 erlernten 11 Teilnehmer den Umgang mit schwierigen Lichtsituationen, die Blitztechnik sowie Grundkenntnisse der Bildbearbeitung, um noch ausdrucksstärkere, werbewirksamere Fotos zu erhalten. Abschließend gab Herr Hasübert noch einige Tipps zur sinnvollen Ergänzung der Kameraausrüstung.
Bei den Workshops ging Herr Hasübert gezielt auf die Wünsche der Teilnehmer ein. Er vermittelte sein umfangreiches Wissen sehr anschaulich und sympathisch anhand zahlreicher praktischer Übungen zur Umsetzung im Geschäftsalltag. Er verstand es, die Teilnehmer hervorragend mitzunehmen und zu begeistern. Jeder hatte genügend Möglichkeiten, seine Fragen und Anliegen einzubringen; dabei blieb nichts unbeantwortet. Die Teilnehmer waren mit den Workshops sehr zufrieden.
Wir bedanken uns bei Marcel Hasübert für die beiden Workshops, bei dem er nicht nur mit seiner Kompetenz, sondern auch mit seiner humorvollen, menschlichen Art überzeugt hat. Gerne werden wir in Zukunft weitere Seminare mit Herrn Hasübert veranstalten.

 

Kontakt Marcel Hasübert:

www.mh-foto.de

 


 

Herzlichen Dank für die geleistete Arbeit und das ehrenamtliche Engagement!

 

  Frau Leni Graf aus Forst

  Frau Hedi Häusler aus Wachenheim

  Frau Gudrun Hiller aus Bobenheim-Roxheim

  Frau Hiltrud Schreiber aus Großniedesheim

  Frau Elisabeth Ulbrich aus Tiefenthal

 

wurden bei der Delegiertentagung des Landesverbandes am 21.06.2014 für ihre 10jährige Amtszeit als Ortsvorsitzende durch unsere Präsidentin Ilse Wambsganß geehrt.

 

Frau  Annita Wendel  aus  Asselheim wurde bei

der Arbeitsbesprechung des Kreisverbandes am

08.09.2014   durch unsere Kreisvorsitzende

Rose Reber ebenfalls für ihre 10jährige Amtszeit

als Ortsvorsitzende geehrt.